Prof. Frank Riedel

Die Schuld der Ökonomen, Econ Verlag, 2013, amazon - Informationen beim Econ Verlag

Seit der Lehman-Pleite sind fünf Jahre vergangen und manch einer mag meinen, dass die Krise vorüber sei. Dies ist aber mitnichten der Fall! Zwar wurden und werden viele Symptome durchaus mit einigem Erfolg kuriert, oder zuweilen nur besänftigt, aber im Prinzip geht das große Zocken weiter wie vorher. Viele Banken sind weiterhin nicht überlebensfähig und ein echter Kulturwandel hat sich auch noch nicht eingestellt.

Die strukturellen Ursachen sind eben noch nicht verstanden. Wo diese liegen, zeige ich in diesem Buch auf. Die Kombination aus Finanzmathematik und falscher Regulierung lieferte den Startschuss, die Kombination aus Marktmacht und Finanzmathematik führt in die Katastrophe. Ich erkläre diese Zusammenhänge in meinem Buch. Es ist weniger komplex, als Zeitungen und Politiker Ihnen glauben machen. Aber schauen Sie selbst.

Welche Rolle spielen die Wissenschaftler bei diesem Schlamassel? Zu lang haben die Mathematiker sich im Glanz des Genies gesonnt und es erlaubt, dass Finanzingenieure ohne Urteilskraft das Ruder in den Banken übernommen haben. Die Polit-Ökonomen haben die Möglichkeiten der Finanzmathematik ignoriert: die Modelle der Forschungsinstitute kamen ganz ohne Finanzmärkte aus, in der Annahme, dass die Finanzmärkte so gut funktionieren würden, dass sie volkswirtschaftlich keine reale Rolle spielten. So kann man sich irren.