.:Aktuelles

    „Gespaltene Gesellschaften“ 52. Deutscher Historikertag

    Donnerstag, 27. September 2018, Münster,
    9-11 Uhr, Fürstenberghaus 2
    Leitung der Sektion:
    Gespalten oder zugehörig? Umgang mit Geflüchteten und Migrant/innen auf kommunaler Ebene vom 12. bis zum 21. Jahrhundert
    Divided or united? Refugees and migrants in communal spaces from the 12th to the 21st century

    Moderation
    Prof. Dr. Simone Lässig, Director German Historical Institute, Washington, DC

    Bleiberecht, Zuwanderungspolitik,Willkommenskultur? Landflüchtige und Neubürger in spätmittelalterlichen Stadtgemeinden Ostmitteleuropas
    Prof. Dr. Andreas Rüther, Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Universität Bielefeld

    Migration, Flucht und Mobilität. Aushandlung von Fremdheit und Zugehörigkeit im 19. Jahrhundert
    Dr. Levke Harders, Moderne Geschichte und Geschlechtergeschichte, Universität Bielefeld

    Die polnisch-deutsche Migration ins und aus dem Ruhrgebiet (1860-1950). Plädoyer für eine relationale Geschichte des Gesellschaftlichen
    Dr. Anne Friedrichs, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz / Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Universität Bielefeld

    The Netherlands and its colonial ‘migration circuits’, 1600-2010
    Prof. Dr. Leo Lucassen, Global Labour and Migration History, Leiden University / International Institute of Social History, Amsterdam