Projekt 9: Einzelmolekülmagnete mit kovalenter Anbindung an schwach koordinierende Anionen - magnetische ionische Flüssigkeiten

2. Förderphase


Projektleiter:

Prof. Dr. Berthold Hoge
Prof. Dr. Thorsten Glaser

Thema:

Basierend auf Ergebnissen des Projektes 1 zur Kontrolle über die relative Orientierung und Anordnung der Einzelmolekülmagnete im Festkörper sollen in diesem neuen Projekt Einzelmolekülmagnete mit schwach koordinierenden Anionen (WCAs) kovalent verknüpft werden. Ziel sind die Realisierung kolumnarer Strukturen mit großen Interkettenabständen im Festkörper, die eine stärkere und spezifischere Molekül-Oberfläche-Wechselwirkungen und Schutz der Moleküle vor weiterer Reduktion zur Folge haben sollen.

Publikationen: